Schloßpark Schloß Güldengossa Frühling im Schloßpark
 

Schloß Güldengossa

weitere HOME

SCHLÖSSER:

Schloß Moritzburg Zeitz
Schloß Nischwitz
Barockschloß Delitzsch
Schloß Lichtenwalde
Schloß Güldengossa
Schloß Lützen
Schloß Frohburg
Schloß Heidecksburg
Schloß Rochlitz
Schloß Weesenstein
Schloß Nossen
Schloß Hartenfels
Schloß Pillnitz
Schloß Rochsburg
Schloß und Burg Allstedt
Schloß Moritzburg Halle
 
Barockgarten
Großsedlitz

 
Schloß Neuenburg
Schloß Moritzburg Dresden
Schloß Wolkenstein
Schloß Püchau
Schloß Netzschkau
Schloß Hinterglauchau
Schloß Machern
Schloß Ballenstedt
Sanssouci
Wasserschloß Podelwitz
Schloß & Park Wörlitz
Schloß und Park Luisium
Hochzeitsschloß Sababurg
Schloß Bertholdsburg
Residenzschloß Weimar
Wasserschloß Mittwitz
Dornburger Schlösser
Schloß Sondershausen

BURGEN:
Rudelsburg und Saaleck
Konradsburg
Burg Mylau
Burg Stolpen
Burg Gnandstein
Burg Schönfels
Burg Falkenstein
Burg Kriebstein
Burg Scharfenstein
Burg Stein/Hartenstein
Burg Düben
Leuchtenburg Kahla
Burg Lauenstein
Plassenburg
 
Reichsburg Kyffhausen,
Kyffhäuserdenkmal

Burgruine Henneberg

 
SCHLOSS GÜLDENGOSSA

Eingang Schloß Güldengossa

Eingang Schloß Güldengossa

Ein barockes Kleinod liegt im Leipziger Seenland. Ein 50.000 Quadratmeter großer Schloßpark umgibt das Barockschloß Güldengossa. Der Park mit Gärtnerteich und Karpfenteich, der Orangerie, dem Ziergarten mit Springbrunnen lädt zu weitläufigen Spaziergängen zu jeder Jahreszeit ein. Im Herbst 2008 wurden rund 2000 Zwiebeln von Frühlingsblühern gesetzt.

Mit Hilfe von Suchgrabungen wurden die alten Wegverläufe aufgespürt und der Park nach historischem Vorbild wieder neu angelegt. Skulpturen ziehen das Auge des Betrachters magisch an.

Eingang Schloß Güldengossa

Park und Schloß befanden sich noch 2006 in einem bedauernswerten Zustand. Die Wiederbelebung des Schlosses verdankt Güldengossa Adalbert Geiger, dem heutigen Schloßherrn, der 2006 Schloß Güldengossa käuflich erwarb. Im Januar 2007 begann er mit den Sanierungsarbeiten von Park und Schloß. Im September 2008 wurden die Arbeiten abgeschlossen.

Schloß und Park erstrahlen heute wieder in alter Pracht. In einer sehr interessanten Führung erfahren Sie mehr über das Schloß und den Park.

Eingang Schloß Güldengossa

Zur Historie des Schlosses:

Güldengossa wurde zum ersten Male im Jahre 1285 urkundlich erwähnt. Ritter Heinricius de Cossowe erhält 1350 Güldengossa vom Marktgraf von Meißen als Lehen. Danach wechselte das Schloß noch mehrmals seinen Besitzer. Seinen heutigen Spätbarockstil erhielt das Schloß 1720 durch Johann Ernst Kregel von Sternbach.

 

© Text und Fotos: Sylvia Wentzlau

Hier geht es weiter

Sylvia Wentzlau
Innenraum Schloß Güldengossa
Schloß Güldengossa
Schloß Güldengossa
Eingang Schloß Güldengossa
Schloßpark Güldengossa
Fotos Sylvia Wentzlau
Park im Frühling

 
© Textund Fotos:
Sylvia Wentzlau

 

Schlösser und Burgen
Kontakt © Sylvia Wentzlau 2005-2013